DREI-KLANG-PRAXIS

Gesundheitspraxis

www.drei-klang-praxis.ch
Tel. +4179 599 63 84

Marktgasse 8
4460 Gelterkinden

Heilpflanze des Monats

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra L.)
Im Volksglauben hausen die guten Hausgeister in Holunder-Bäumen, daher überlegt sich der abergläubische Landbewohner ganz genau, ob er einen Holunder fällen soll oder nicht.
Von Mai bis Ende Juni entfaltet er seine weissen Blüten-Dolden, die über weite Strecken duften.
Medizinisch verwendet werden die getrockneten, gelblich-weissen, stark duftenden Blüten als Tee gegen Erkältungskrankheiten, bei Infektionen der oberen Atemwege, bei Fieber, aber auch bei Ohrenentzündungen.
Holunder wirkt schweisstreibend und auswurffördernd. Auch wirken die Inhaltsstoffe der Beeren entzündungshemmend und stärken unsere Abwehrkräfte. Sie sind reich an Vitamin C und können als Saft, Mus oder Marmelade eingenommen werden. Zusätzlich können die Holunderbeeren auch als Abführmittel verwendet werden.
Als Teeaufguss (mittlere Tagesdosis 10-15 g) werden seine Blüten gerne für Schwitzkuren bei Fieber und Erkältung eingesetzt.
Aber Achtung: Die schwarz-violetten Früchte mit ihrem blutroten Saft dürfen nicht in rohem Zustand verzehrt werden (Übelkeit, Erbrechen).

Thomas Brand

1995 beendete ich mein naturwissenschaftliches Mittellehrer-Studium an der Universität in Basel und unterrichtete mehrere Jahre an verschiedenen Schulen in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft.

2000 schloss ich meine Zweitausbildung als diplomierter Pflegefachmann HF erfolgreich ab. Darauf folgte für mich eine sehr lehrreiche Zeit bei der Begleitung und Betreuung von psychisch kranken Menschen.

In Basel am Zentrum für Agogik spezialisierte ich mich 2006 zum Projektleiter mit Schwerpunkt Projektmanagement in Nonprofit-Organisationen.

Am schweizerischen Institut für Betriebsökonomie in Zürich absolvierte ich zwei Jahre später das Nachdiplomstudium zum diplomierten Qualitätsmanager NDS HF mit den Schwerpunkten Unternehmens- und Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement und Coaching.

Neben meinem beruflichen Werdegang besuchte ich Seminare und Kurse in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Psychopathologie, Trauerarbeit und Schamanismus. Ebenso bildete ich mich in energetischen Heilmethoden weiter. Regelmässig vertiefe ich meine entdeckten sensitiven und medialen Fähigkeiten am Arthur Findlay College in England.