DREI-KLANG-PRAXIS

Gesundheitspraxis

www.drei-klang-praxis.ch
Tel. +4179 599 63 84

Marktgasse 8
4460 Gelterkinden

Heilpflanze des Monats

Borretsch (Borago officinalis)

 

Borretsch oder Blauhimmelstern oder Gurkenkraut, wie er auch volkstümlich genannt wird, gehört zur Familie der Rauhaargewächse und ist in vielen Gärten mit seinen wunderbaren blau-lila Blüten anzutreffen. Sind diese verblüht, reifen Samen heran mit ihrem kostbaren, medizinisch genutztem Öl.

Borretschsamenöl wirkt gegen entzündliche Hauterkrankungen, besonders auch bei Neurodermitis. Das Öl ist entzündungshemmend und fördert die Immunabwehr. Dabei kann es sowohl mit der täglichen Ernährung innerlich eingenommen oder äusserlich z. B. in Form von Cremes oder Salben zur Heilungsförderung und Juckreizlinderung eingesetzt werden.

Borretschsamenöl enthält reichlich Linolsäure und Gamma-Linolensäure. Beide Fettsäuren sind essenziell, das bedeutet, dass der Körper sie nicht selber bilden kann und sie mit der Nahrung aufgenommen werden.

Borretsch kann man im Mai und Juni sammeln um ihn entweder als Zutat in der Küche zu verwenden oder seine heilenden Wirkstoffe zu nutzen. Allerdings sollte man beim Sammeln von Borretsch aufpassen: er kann die Haut leicht reizen! Verzehren sollte man ihn frisch nur in Massen, da er einen Stoff enthält, der giftig auf unsere Zellen wirken kann. Borretsch spielt aber in der heutigen Pflanzenheilkunde eine weitaus geringere Rolle als noch zu Zeiten der Römer.

Thomas Brand

1995 beendete ich mein naturwissenschaftliches Mittellehrer-Studium an der Universität in Basel und unterrichtete mehrere Jahre an verschiedenen Schulen in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft.

2000 schloss ich meine Zweitausbildung als diplomierter Pflegefachmann HF erfolgreich ab. Darauf folgte für mich eine sehr lehrreiche Zeit bei der Begleitung und Betreuung von psychisch kranken Menschen.

In Basel am Zentrum für Agogik spezialisierte ich mich 2006 zum Projektleiter mit Schwerpunkt Projektmanagement in Nonprofit-Organisationen.

Am schweizerischen Institut für Betriebsökonomie in Zürich absolvierte ich zwei Jahre später das Nachdiplomstudium zum diplomierten Qualitätsmanager NDS HF mit den Schwerpunkten Unternehmens- und Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement und Coaching.

Neben meinem beruflichen Werdegang besuchte ich Seminare und Kurse in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Psychopathologie, Trauerarbeit und Schamanismus. Ebenso bildete ich mich in energetischen Heilmethoden weiter. Regelmässig vertiefe ich meine entdeckten sensitiven und medialen Fähigkeiten am Arthur Findlay College in England.