DREI-KLANG-PRAXIS

Gesundheitspraxis

www.drei-klang-praxis.ch
Tel. +4179 599 63 84

Marktgasse 8
4460 Gelterkinden

Heilpflanze des Monats

Leinsamen (Linum usitatissimum L.)

Lein oder Flachs, wie er auch genannt wird, zählt zu ältesten Kulturpflanzen der Welt. Die zähen Fasern der Pflanze wurden zur Herstellung von edlem Leinen als Textilstoff verwendet, lange bevor die Samen als Heil- und Genussmittel bekannt waren. Das Öl der Pflanze, das Leinöl, wird als Nahrungsmittelergänzung als Quelle für ungesättigte Fettsäuren eingenommen. Leinsamen werden geschätzt im Brot oder im Müsli.
Streut man die Samen (Lini semen) auf ein Stück freie Erde und hält diese gut feucht, so blühen bereits nach 2 Monaten die Pflanzen wunderbar blau. Nach mehreren Wochen bilden sich aus den blauen Blüten erbsengrosse Kügelchen, gefüllt mit kostbarem Leinsamen. Dieser ist reich an Schleim und Ballaststoffen. Aus den Samen werden auch das Leinöl und das Leinsamenmehl zubereitet.
Leinsamen haben eine abführende Wirkung. Sie werden unzerkaut mit viel Flüssigkeit zur Regulation des Stuhlgangs und zur Behandlung der Verstopfung eingesetzt. Auch regen sie die Verdauung an, schützen die Darmschleimhaut und wirken reizmildernd. Leinsamen wird auch bei Reizdarm, Gastritis und Enteritis angewendet.
Leinsamen kann als ganze Körner oder geschrotet eingenommen werden und gelangt ungehindert in den Dickdarm. Da der Leinsamen dort Wasser bindet, sollte immer reichlich Flüssigkeit getrunken werden. 2-3 mal täglich 1 Esslöffel Leinsamen zwischen den Malzeiten mit je 200 ml Wasser einzunehmen ist ideal. Zu Medikamenten ist einen Abstand von ca. 2 Stunden einzuhalten, da Leinsamen die Aufnahme anderer Wirkstoffe beeinflussen kann.
Geeignet ist auch das Leinsamenmehl für Wärmeauflagen z.B. bei rheumatischen Beschwerden. Dazu wird Wasser und Leinsamenmehl zu gleichen Teilen in einer Pfanne gemischt und erwärmt, sodass eine Paste entsteht. Die Paste wird dann auf eine Gaze gestrichen und diese gut verschlossen. Unbedingt die Temperatur kontrollieren, um Verbrennungen zu vermeiden. An der gewünschten Stelle befestigen, bedecken und etwa 30 Minuten wirken lassen.
Bei Darmverschluss oder Verengungen im Magen-Darm-Trakt ist die Einnahme von Leinsamen nicht empfohlen.

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!

Die DREI-KLANG-PRAXIS ist eine Gesundheitspraxis in der Region Basel.

Unsere individuellen Angebote sind: Bioresonanz, klassische Homöopathie, ambulante (psychiatrische) Pflege, Mediation im Gesundheitswesen, ganzheitliche Lebensberatung, Sterbe- und Trauerbegleitung, reinigende Räucherrituale, Fussreflexzonenbehandlung, Dorn-Methode (Wirbelsäulenbehandlung), energetische Heilbehandlung und mediale Beratung. Wir freuen uns, Sie in unserer Praxis begrüssen zu dürfen.

In unserem Tun sehen wir den Menschen als ganzheitliches Wesen, dessen Ziel es ist in harmonischem Einklang mit Körper, Geist und Seele zu leben. Wir berücksichtigen alle Aspekte, die zu mehr Gesundheit und Zufriedenheit führen können.

Das Vertrauen, welches Sie uns entgegenbringen, ist für uns Verantwortung und Verpflichtung, Sie sowohl fachlich als auch menschlich bestens zu unterstützen.

Wir unterstehen der Schweigepflicht.

Unser Angebot ist teilweise von der Krankenkassen-Zusatzversicherung (Alternativmedizin oder Komplementärmedizin) bzw. Grundversicherung bei pflegerischen Dienstleistungen anerkannt und kann dort rückvergütet werden.